top of page

Wir sind Europaschule!

Seit dem 23.11.2024 dürfen wir uns nun offiziell „Europaschule“ nennen. Im Rahmen der 13. Jahrestagung der Europaschulen in Nordrhein-Westfalen im Landtag in Düsseldorf, durften wir - eingebettet in eine feierliche Zeremonie mit musikalischer Bigband-Begleitung und zahlreichen Grußworten – mit nur drei weiteren neu ausgezeichneten Schule die Insignien und unsere Urkunde entgegennehmen.

Ehe es zu der eigentlichen Ehrung kam, galt es zunächst umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen zu durchlaufen, um den beeindruckenden Plenarsaal betreten zu dürfen: Dort hatten unsere beiden mitgereisten SchülerInnen Sude Sönmez (Q2) und Jonas Elsner (10b) die Ehre, mit Vertretern aus Wirtschaft, und Netzwerken an der Podiumsdiskussion „Chancen beruflicher Orientierung im Ausland im Rahmen eines Praktikums in Schule und Ausland“ teilzunehmen. Dies wurde nicht nur interessiert durch die Gäste vor Ort verfolgt, sondern auch von Mitschülern und Familie im Life-Stream über die Homepage des Landtages (https://www.europaschulen.nrw.de/). Anschließend wurden 40 Europaschulen angesichts ihres 15-jährigen Jubiläums geehrt.

Während sich alle mit einem Mittagsimbiss stärken konnten, boten Stände auf dem Markt der Möglichkeiten nicht nur die Option die anderen drei geehrten Schulen genauer kennenzulernen, sondern es stellten sich auch weitere Institutionen mit ihren spannenden Angeboten für Schulen im Kontext der Europaarbeit vor.

Neben Jonas und Sude, die für ihren Diskussionsbeitrag von vielen Seiten Lob erhielten, waren auch Andreas Gather, Jens Ohlemeyer (Koordinator BNE) und Silke Pfenningschmidt-Gläsker (Koordinatorin internationale Kontakte) mitgereist.

Relevante Kriterien für diese Auszeichnung als Europaschule sind beispielsweise ein erweitertes Sprachenangebot, Austauschprogramme sowie Praktika im Ausland, bilingualer Unterricht, Angebot von Sprachzertifikaten oder die Teilnahme an Wettbewerben im europäischen Kontext. Zum Nachweis dieser Kriterien gilt es ein aufwändiges Bewerbungsverfahren inklusive Audit vor Ort zu durchlaufen.

Neben den Repräsentanten im Landtag, trugen maßgeblich zu einem erfolgreichen Verlaufen des Bewerbungsverfahrens Patricia Drewes (didaktische Leitung), Annika Herbstreit (Koordinatorin Sprachen) und Jennifer Refardt (Koordinatorin bilinguales Profil) bei.


Euphorisch mit vielen Eindrücken, neuen Kontakten, Ideen und einer Tüte Giveaways reiste das Team wieder nach Bielefeld – dank Jens Ohlemeyers Engagement, mit klimaneutraler E-Mobilität.


Die Fotos wurden überwiegend zur Verfügung gestellt vom Land NRW / Mark Hermenau.


Die ganze Veranstaltung (inklusive Sudes und Jonas Auftritt) kann man sich hier nochmal anschauen: Netzwerktagung Europaschulen

211 Ansichten

Comments


bottom of page